Die Menschen hinter Ihrem Hemd: Mr Nawa

Die Menschen hinter Ihrem Hemd: Mr Nawa

Lernen Sie Nawa kennen, einen langjährigen Mitarbeiter bei Tailor Store und Schneider-Guru, falls es je einen gegeben hat. Seit nunmehr 17 Jahren ist er Teil der Reise von Tailor Store und war unser erster Schneider. Wir beschlossen, uns bei ihm zu melden und mit ihm über seine Rolle in der Firma, seine täglichen Aufgaben und darüber zu sprechen, was das Wichtigste bei der Produktion eines Hemds ist.

Nawa

Rolle im Unternehmen: Linienvorgesetzter

Jahre bei Tailor Store: 17 Jahre

Hallo Nawa! Wie sieht Ihr typischer Alltag bei Tailor Store aus?

Meine Hauptaufgaben bestehen hauptsächlich in der Überwachung der Produktionslinien, der Unterstützung unseres QC-Teams bei qualitätsbezogenen Aufgaben und dem Coaching neuer Vorgesetzter.

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit am besten?

Das ist wohl, zu sehen, wie ein Hemd entsteht, in dem das Fachwissen aller am Prozess Beteiligten zusammenfließt und an dem sie zusammenarbeiten, um hochwertige Produkte herzustellen, auf die wir alle stolz sein können.

Mit wem arbeiten Sie eng zusammen?

Hauptsächlich mit unseren Produktionsverantwortlichen, den Qualitätskontrolleuren und den Teamleitern in Maho.

Was schätzen Sie an der Arbeit bei Tailor Store am meisten?

Ich schätze die Kommunikation zwischen allen Vorgesetzten und Ebenen im Unternehmen sehr. Dies macht es mir leicht, alle Probleme zu lösen, die während meines Arbeitstags auftreten können, und schafft zudem ein angenehmes und transparentes Arbeitsumfeld. Da ich schon so lange zu Tailor Store gehöre, kann ich wohl sagen, dass dies sowohl für langjährige Mitarbeiter als auch für diejenigen, die gerade erst angefangen haben, der beste Arbeitsplatz ist. Innerhalb des Unternehmens gibt es eine starke Gemeinschaft und es wird wirklich jeden einzelne Mitarbeiter gewertschätzt.

Auf welche Herausforderungen treffen Sie im Rahmen Ihrer Rolle?

Da wir nur maßgefertigte Kleidung herstellen, gibt es gelegentlich Situationen, in denen wir Probleme haben, ein bestimmtes Muster für ein Hemd zu produzieren. In diesen Fällen müssen wir improvisieren und den Schnittprozess anpassen, um sicherzustellen, dass die Gesamtmaße für das Hemd gleich bleiben.

Wie lange dauert in der Regel die Herstellung eines Hemdes und wie viele Hemden werden im Durchschnitt pro Tag produziert?

Das Nähen dauert normalerweise etwas über eine Stunde und wir produzieren normalerweise zwischen 600 und 700 Hemden pro Tag.

Wie viele Stationen durchlaufen die Hemden?

Wir haben 26 Stationen für unsere normalen Hemden, deren Nähte nicht verschweißt werden müssen. Für unsere Luxury- und bügelfreien Hemden kommen 15 zusätzliche Stationen hinzu, an denen die Nähte verschweißt werden.

Letzte Frage: Was ist die wichtigste Phase bei der Herstellung eines Hemds?

Das ist auf jeden Fall die Seitennaht und das Armloch des Hemds, da dies technisch schwierig zu beherrschende Bereiche an sehr wichtigen Hemdteilen sind.


Datenschutz und Cookies

Diese Website verwendet Cookies für grundlegende Funktionen, Analysen und Marketing. Bevor Sie fortfahren, treffen Sie bitte unten eine Auswahl.


Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzrichtlinie